gunnar.contrast

 

Gunnar Gunnarsson: Ökonom. Repräsentant für „The Equator Memorial Project“. Er bringt professionelle Investorengruppen aus Island zusammen. Zudem ist ihm gestattet, die Möbel aus über 100 Jahre altem recycelten Holz aus dem Hafen von Reykjavik zu verkaufen. Gunnarsson wurde 1971 in Reykjavík geboren, seit 2008 arbeitet er als Ökonom für die Zentralbank von Island in der Wirtschaft und Geldpolitik-Abteilung. Seine Arbeit dort beinhaltet Teamarbeit für die Erstellung von makroökonomischen Prognosen. Dies erfordert zudem eine Zusammenarbeit mit externen Beobachtern, wie z.B. IWF, Ratingagenturen und Parlamentsausschüssen. Vor seiner Tätigkeit für die Zentralbank arbeitete er für das Finanzministerium an ähnlichen Projekten. Noch weiter zurück arbeitete er als Ökonom für die „Federation of State and Municipal Employees“ für vier Jahre. Die Hauptverantwortung lag dabei auf der Teilnahme an Tarifverhandlungen. Gunnarsson sitzt im Vorstand der Bundesvereinigung der isländischen Bank- und Finanz Mitarbeiter. Er erwarb seinen B.Sc. Abschluss in Wirtschaftswissenschaften im Jahr 1999 von der Universität von Island und seinen M.Sc. im Jahr 2006 von der gleichen Universität.