Projektziel: The Equator Memorial Project ist eine Gruppe von internationalen Künstlern, die Kunstwerke und Gebrauchsgegenstände erschaffen, indem sie historische Materialien aus den Ruinen von Welterbestätten recyceln. Die Mission ist es, eine Reihe von Ausstellungen in Galerien oder Museen weltweit zur Unterstützung einer nachhaltigen Umwelt, von Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden abzuhalten. Bei jeder Ausstellung werden etwa 80-100 Kunstwerke von 25 internationalen Künstlern präsentiert. Ein Teil der Einnahmen von jedem verkauften Werk wird in einen Wohltätigkeitsfonds für humanitäre und soziale Projekte verwaltet.

 

Recycelte Materialien: Der Hafen von Reykjavik, Die Berliner Mauer, Der Hamburger Hafen und Der Dom von Hiroshima und vom Ort des Bombenattentats durch Anders Behring Breivik in Oslo 2011.  

Derzeit gibt es Pläne, um weitere Memento- Materialien aus dem Hafen von New York & New Jersey, 9/11 terrorist attack on the World Trade Center zu erhalten, aus dem Kolosseum, Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken – GulagBuddha-Statuen von Bamiyan und aus dem Tschechien Dorf Liditz zu erhalten.

 

 

web.logo.new

Reworking the past for a just and sustainable future for all”

THE EQUATOR MEMORIAL PROJECT / offizielle Seite

© The Equator Memorial Project ALLE RECHTE VORBEHALTEN.